Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Medizinisches Micro Needling (MMN)

Ein steriler Handroller (Dermaroller), der mit kleinsten Nadeln besetzt ist, stimuliert die Haut. Die minimal erzeugten Verletzungen und die Perforation der Haut fördern die körpereigene Produktion von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure. Durch die danach eingesetzen und aufgetragenen Mittel erfährt die Haut einen Anti-Aging-Effekt. MMN eignet sich besonders gut für Pigmentflecke, sonnengeschädigte Haut, Narben, Aknenarben, Brandnarben, Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen sowie Falten. Das Micro Needling ist auch mit dem Vampire-Lifting kombinierbar, wobei dann das Eigenserum auf die Haut aufgetragen wird.

Im Abstand von zwei bis drei Wochen sollten insgesamt 6-10 Behandlungen erfolgen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Danach können regelmäßig einzelne Behandlungen zur Auffrischung und Erhaltung des Hautbildes erfolgen.

Die Technik des Micro Needlings wurde bereits in den 80er Jahren bekannt, erfährt aber in den letzten Jahren, nicht zuletzt durch den erzielten Erfolg, einen erneuten Boom.


 

Hyaluron

 

 

Mit Hyaluronsäure werden Falten unterspritzt und angehoben, Lippen bekommen mehr Volumen und unschöne Stellen können modelliert werden.

PRP/Vampire-Lifting

 

 

Mit dem Eigenblutserum erreicht man eine Hautverjüngung auf ganz natürliche Art durch körpereigene Biostimulatoren.

Lipolyse

 

 

Wenn Fett an Stellen ist, wo es nicht durch Sport und Diäten weggeht, kommt die "Fett-weg-Spritze" zum Einsatz.